Weltklasse Karikaturist bei der Arbeit - Foto Buchacher - Wien

Weltklasse Karikaturist bei der Arbeit

Der Karikaturist Reini Buchacher

Der in Mödling wohnende Maler, Zeichner und Karikaturist Reini Buchacher wurde von mir bei seiner Arbeit porträtiert. Im Zuge der Aktion “Open Doors” der Mödlinger Wirtschaft hatte auch das Raiffeisen Forum Mödling am Samstag, den 15.10.2016 ihre Tore geöffnet.
Neben kulinarischen Schmankerln und Führungen durch das Haus war eines der Highlights mit Sicherheit der ortsansässige Künstler Reini Buchacher. Für Mutige gab es eine persönliche Karikatur, welche der Schnellzeichner in ca. 90 Sekunden anfertigte.

Der Karikaturist Reini Buchacher bei einer Veranstaltung der RBB Mödling.
Der Karikaturist Reini Buchacher bei der Arbeit

Reini Buchacher hält seit 1995 den Weltrekord im Karikieren. In 60 Minuten hatte er 174 Personen karikiert. Eine bis heute unüberbotene Höchstleistung.

Wenngleich es bei dieser Veranstaltung etwas gemütlicher zuging, Pausen gab es keine……

Reini-Buchacher
Der Künstler Reini Buchacher mit dem Zeichenstift.

Das “Opfer” ist sicherlich schon recht gespannt, wie das in ca. 90 Sekunden entstehende Kunstwerk aussehen wird.

Reini-Buchacher
Reini Buchacher mit einem seiner “Opfer”.

Wenn man den Gesichtsausdruck der Beteiligten ansieht, scheinen alle recht zufrieden zu sein. So soll es ja auch sein.

Raiffeisenbank-Mödling-Mitarbeiter
Die Belegschaft der Raiffeisenbank Mödling mit dem Künstler.

Fototechnisches:

Für die fotografische Umsetzung dieser Veranstaltung hatte ich mich für meine Nikon D4 entschieden. Als Objektive kamen das Nikkor 24-70/2,8 und das Sigma ART 35/1,4 zum Einsatz. Sämtliche Fotos wurden ohne Blitzgerät aufgenommen.

Um eine passende Belichtung zu erhalten hatte ich generell im “Manuellen-Modus” gearbeitet. Um die Arbeit zu erleichtern stellte ich  die Kamera auf ISO-Automatik mit einer Obergrenze von ISO 4000.Dank der lichtstarken Objektive kam die Kamera allerdings mit ISO 3200 im schlimmsten Fall aus. Und das ist für eine Vollformatkamera wie die Nikon D4 wirklich keine besondere Herausforderung.
Die Belichtungszeit hatte ich generell auf 1/160’tel eingestellt.
Somit blieb mir auch im Manuellen Modus eigentlich nur noch die Aufgabe mich um die passende Blende zu kümmern. Um mir hinterher die Arbeit zu erleichtern und trotzdem die volle Kontrolle zu haben, wurden die Fotos gleichzeitig im RAW-Format und im JPEG-Format auf die Speicherkarten geschrieben.

Ich freue mich über Deine Kommentare und geteilte Inhalte 😊

Kommentar verfassen

Share with your friends









Submit
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen