+436601215094 info@foto-buchacher.at

12 Stunden – 12 Motive!
Challenge angenommen!

Nachdem meine letzte Teilnahme nun schon einige Jahre her ist, hatte ich mich schon etwas länger mit dem Gedanken gespielt, wieder einmal am Wiener Fotomarathon teilzunehmen. Als ob ich einen kleinen Anstoss gebraucht hätte, wurde ich alsbald von einem Freund gefragt, wie es mit meiner Motivation für den Fotomarathon stehen würde. Nachdem wir beide bereits zweimal gemeinsam die Challenge angenommen hatten, war es für mich klar – Ich bin dabei beim

Wiener Fotomarathon 2018!

Als erster und durchaus wesentlicher Schritt war die Anmeldung zu erledigen. Dank ausgezeichneter Organisation war das innerhalb von wenigen Minuten erledigt und mir wurde die Startnummer zugeteilt.

Am Samstag, den 06.10.2018 war es endlich soweit. Der Startschuss war in der Millenium City um Punkt 09:00 Uhr gefallen und die heiß ersehnte Themenliste wurde ausgegeben……
Noch eine kurze Erklärung: Die einzelnen Themen müssen in exakt der vorgegebenen Reihenfolge abgehandelt werden. Die Fotos dürfen nicht nachbearbeitet werden. Alles was in der Kamera eingestellt werden kann und vor dem Auslösen eingestellt wurde, ist erlaubt.
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Pinterest
  • Tumblr
Bei den ersten beiden Themen war eigentlich klar, in welchem Umfeld diese abzuarbeiten sein werden. Aber erst mal der Reihe nach. Die Aufgebe Nr. 1 – „Millenium Architektur“, lässt keinen Zweifel aufkommen, es soll sich um ein Architekturfoto handeln. Wie zu erwarten sind die Teilnehmer auch möglichst schnell nach draußen gerannt und haben die Millenium City ins beste Licht gerückt. Ich wollte hier bereits einen anderen Weg gehen und habe mich daher in die Tiefgarage begeben.
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Pinterest
  • Tumblr
Auch die zweite Aufgabe hatte das Thema „Millenium“ dabei. Es musste das Thema „mein Millenium-Genussmoment“ umgesetzt werden.
Da mein Freund Robert hin und wieder ganz gerne ein Zigarettchen raucht, wollte ich diesen Moment des Genusses in die Szene einbauen. Hierzu hatten sich die Türme der Millenium City angeboten.
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Pinterest
  • Tumblr
Nun ging es bereits an die Umsetzung der dritten Aufgabe. Dies hatten wir auch zum Anlass genommen und unsere Aktivitäten in die Wiener Innenstadt verlegt. Nachdem es bereits später Nachmittag war, konnten wir uns auch eine kleine Pause in einem der Gastgärten gönnen. Glücklicherweise hatten wir das Glück ein Kaiserwetter erwischt zu haben.
Das dritte Thema lautet: „halbiert“
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Pinterest
  • Tumblr
Gut gestärkt ging es voll motiviert zum bereits vierten Thema des Tages. Dieses lautet: „Das Leben ist ein Spiel“
Das folgende Foto muss wohl etwas genauer angesehen werden, denn es handelt sich tatsächlich um ein einziges Foto, welches durch eine 3-fach Belichtung realisiert werden konnte. Tja, einmal gewinnt man und einmal verliert man eben – das Leben ist ein Spiel!
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Pinterest
  • Tumblr
Die als Nummer 5 gestellte Aufgabe wurde etwas abstrakt umgesetzt. Das Thema lautet: „Brücken bauen“ – und was können Zahnärzte besser?!
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Pinterest
  • Tumblr
Die darauf zu erledigende Aufgabe war aufs erste gesehen als sehr einfach einzustufen. Bei genauerer Betrachtung ist aber genau in dieser Einfachheit die Tücke zu finden. Jedenfalls wollte ich nicht einfach nur eine Szene aus dem Wiener Stadtpark festhalten, sondern auch hier wieder in eine leicht abstrakte Richtung marschieren. Das Thema lautet: „im Stadtpark“
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Pinterest
  • Tumblr
Nun hatten wir es vom Veranstalter des Wiener Fotomarathons richtig süß-sauer bekommen. Das Thema lautet „süss-sauer“
An dieser Stelle an ganz herzliches Danke an unsere spontanen Models. Mit eurer Hilfe konnte ich meine Idee perfekt nach meinen Vorstellungen umsetzen!
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Pinterest
  • Tumblr
In der Stadt herrscht ja (fast) immer ein reges Treiben. genau dieses galt es bei der Aufgabe Nummer 8 mit folgender Vorgabe umzusetzen: „reges Treiben“
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Pinterest
  • Tumblr
Das Thema Nr. 9 lautet „Capture Tomorrow“! Nachdem der Fotomarathon aber spätestens um 21:00 Uhr beendet sein muss, konnten wir uns also nicht ganz so lange Zeit lassen.
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Pinterest
  • Tumblr
Nachdem wir dann wieder ins heute zurück gefunden hatten, war auch schon das nächste Thema dran. Diese mittlerweile 10. Aufgabe forderte „Mut zur Farbe“. Somit war eigentlich klar, es sollte wohl kein SW-Foto werden….
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Pinterest
  • Tumblr
Da die allermeisten Fotografen doch etwas in Ihre Technik verliebt sind, war es auch naheliegend, dass das 11. Thema „Technik(verliebt)“ lautet.
Auch an dieser Stelle war ich froh ein entsprechendes Spontan-Model gefunden zu haben!
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Pinterest
  • Tumblr
Wandert man einen Tag mit seiner Kameraausrüstung durch die Stadt, trifft man auf Licht, aber auch Schatten. Dieses war auch das zwölfte und somit letzte Thema des Wiener Fotomarathon 2018: „Licht und Schatten“
Jetzt beginnt erstmal die Zeit des Abwartens. Erst in ca. 8 Wochen, also Anfang Dezember ist mit den Ergebnisse zu rechnen. Ich bin jedenfalls schon mal sehr gespannt und werde mir die Wartezeit jedenfalls auch mit Fotografieren verkürzen!

Wenn du Lust auf ein Shooting hast, würde ich mich über deine Anfrage sehr freuen.
Aber auch wenn du selbst mal im Studio als Fotograf arbeiten möchtest, aber keine Erfahrung hast, stehe ich dir gerne als Coach zur Seite.

Bei Interesse sende mir einfach eine E-Mail mit deinen Wünschen.

Pin It on Pinterest

Share This

Tell Your Friends!

jQuery(function ($) { //open toggle on button click $('a.open-toggle').on('click', function(event){ $('#toggle3.et_pb_toggle_2 .et_pb_toggle_title').click(); }); });